Trouble - Line

0800-110 2222

(gebührenfrei)

[mehr]

 

 

 


counter

Fortbildung in der Region

Einführung in die Trainingsraum Methode

Wenn Sie als Lehrkräfte nach Möglichkeiten suchen, auf Störungen so zu reagieren, dass die Schüler langfristig für sich und auch Sie einen Gewinn daraus ziehen, dann bietet die Trainingsraum-Methode einen guten Ansatz. Mit der Trainingsraum-Methode praktizieren Lehrkräfte einen respektvollen Umgang mit störenden Schülern und diese lernen, eigenverantwortlich zu handeln.

Termin: 5.9.2017   von 9:00 -16:3 0 Uhr

Ort: Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung (Raum 249)

Leitung:  Hans Jörg Engfeld

Kosten : 40,00 €

Anmeldung: Karin.Planz@kultus.hessen.de  oder Fortbildung.SSA.Weilburg@kultus.hessen.de

Weitere Informationen zur Fortbildung und Hinweise zur Anmeldung http://gud.bildung.hessen.de/Fortbildungen/Train-Info_Uebersicht.html

 

 

Beratungsgespräche führen – Kooperative Gesprächsführung im Trainingsraum 

Eine wesentliche Säule der Trainingsraum-Methode besteht in der respektvollen und sachlichen Reaktion von Lehrerinnen und Lehrer auf Störungen im Unterricht, die andere wesentliche Säule beruht auf der kooperativen Gesprächsführung im Trainingsraum. Diese soll im Mittelpunkt der Fortbildungsveranstaltung stehen und wird in praktischen Sequenzen eingeübt und erfahren werden.

Termin: 13.11.2017,  9.30 - 17.00 Uhr

Ort: Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung (Raum 249)

Leitung:  Dr. Heidrun Bründel

Kosten : 50,00 €

Anmeldung: Karin.Planz@kultus.hessen.de  oder Fortbildung.SSA.Weilburg@kultus.hessen.de

Weitere Informationen zur Fortbildung und Hinweise zur Anmeldung http://gud.bildung.hessen.de/Fortbildungen/Train-Info_Uebersicht.html

 

 

Beratungsgespräche führen – Kooperative Gesprächsführung im Trainingsraum, Aufbaukurs

Der Kurs bietet Gelegenheit, einzelne Elemente der Gesprächsführung im Rahmen des Ansatzes der kooperativen  Beratung  weiter zu trainieren und Fragen des Einsatzes in der Klasse  und in der Schulgemeinde zu klären

Neben den Übungen wird auch der Umgang mit dem Rückkehrplan reflektiert und mit Hilfe  von fallbezogenen Rollenspielen weiter entwickelt.

Termin: 4.12.2017, 9.00-17.00 Uhr

Ort: Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung

Leitung:  Dr. Heidrun Bründel

Kosten : 40,00 €

Anmeldung: Karin.Planz@kultus.hessen.de  oder Fortbildung.SSA.Weilburg@kultus.hessen.de

Weitere Informationen zur Fortbildung und Hinweise zur Anmeldung http://gud.bildung.hessen.de/Fortbildungen/Train-Info_Uebersicht.html

 

 

Grundlagenseminar „Konstruktiver Konfliktbearbeitung /Mediation“

Diese Fortbildung ist als Grundlage auch für weiter gehende Arbeit in dem Themenbereich sehr geeignet und damit auch eine Möglichkeit, den schulischen Personenkreis zu verbreitern, der in diesem Bereich arbeitet.

Bei ausreichenden Teilnehmer/innen kann diese Veranstaltung auch schulintern angeboten werden

Leitung: Kerstin Bunte

Termine:  5.-6.2. 2018 und 8.-9.3. 2018  und 12.3. 2018, jeweils , 9.00-17.00 Uhr

Ort: Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung (Raum 249)

Kosten: 180,00 €,

Anmeldung: Karin.Planz@kultus.hessen.de  oder Fortbildung.SSA.Weilburg@kultus.hessen.de

Weitere Informationen zur Fortbildung und Hinweise zur Anmeldung http://gud.bildung.hessen.de/Fortbildungen/Med-Ueberblick.html

 

 

Mit klarer innerer Haltung, sicher und kompetent in den Konflikt!

Konflikte sind „ganz  normal“ und  ein fester Bestandteil des Alltags in der Schule.

In diesem Seminar wollen wir gemeinsam an grundlegenden konfrontativen aber wertschätzende n Problemlösestrategien  für eine individuelle, ressourcenschonende und konstruktive Herangehensweise an Konflikte arbeiten, seien diese nun auf verbaler oder auch auf körperlicher Ebene angesiedelt.

Verbesserung der Selbstwahrnehmung, Erkennen der eigenen Trigger, Stabilisierung des Selbstbewusstseins durch Erfahrung eigener Kompetenz, Erkennen, Verstehen und Prävention von Gewaltsituationen, Umgang mit Gewaltsituationen.

Termin: 23.10.2017, 9.00 – 17.00 Uhr

 Ort: Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung

Leitung:  Olaf Wiegers

Kosten : 50,00 €

Anmeldung: Karin.Planz@kultus.hessen.de  oder Fortbildung.SSA.Weilburg@kultus.hessen.de

 

 

No Blame Approach

Ein erfolgreicher und gut durchzuführender Ansatz zur Mobbingintervention unter stärkerer Einbeziehung der Klasse/Gruppe

Termin: 14.12.2017, 9.00-17.00 Uhr

Ort: Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung (Raum 249)

Leitung:  Kerstin Bunte, Sherif Korodowou (Institut Impuls)

Kosten : 90,00 €

Anmeldung: Karin.Planz@kultus.hessen.de  oder Fortbildung.SSA.Weilburg@kultus.hessen.de

Weitere Informationen zur Fortbildung und Hinweise zur Anmeldung http://gud.bildung.hessen.de/Fortbildungen/Mob-Ueberblick.html

 

 

Reflexionstagung für Coaches von Schülerstreitschlichtergruppen

Dieses Angebot  bietet Coachs von bestehenden Streitschlichtungsgruppen die Möglichkeit eines Austausches  und gibt Impulse für die Arbeit in bestehenden und in neuen Streitschlichtungsgruppen.

Leitung: Kerstin Bunte

Termine: 2.3.2018, 9.00-17.00 Uhr

Ort: Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung (Raum 249)

Kosten: 30,00 €

Anmeldung: Karin.Planz@kultus.hessen.de  oder Fortbildung.SSA.Weilburg@kultus.hessen.de

Weitere Informationen zur Fortbildung und Hinweise zur Anmeldung unter

http://arbeitsplattform.bildung.hessen.de/lsa/gud/Fortbildungen/Med-Ueberblick.html   

 

 

Gewaltfreie Kommunikation

Kommunikation kann trotz guter Absichten dazu führen, dass sie nicht zu den gewünschten Ergebnissen führt. In der Fortbildung können die Teilnehmenden erlenen, wie sie ihre Anliegen klar und zugleich wertschätzend formulieren können.  Unsere Erfahrung zeigt, das Lehrkräfte, die mit dieser Methode arbeiten ihre Chancen beträchtlich erhöhen das die ‚Gesprächsparteien eher zuhören und ihrem Anliegen entgegenkommen. So können sie souverän auf Störungen reagieren und gezielt ein konstruktives Klima sowie die Bereitschaft zur Kooperation fördern

Termin: 19.3.2018, 9.00-17.00 Uhr

Ort: Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung (Raum 249)

Leitung:  Kerstin Bunte

Kosten: 90,00

Anmeldung: Karin.Planz@kultus.hessen.de  oder  anmeldung@impuls-marburg.de

 http://www.impuls-marburg.de/index.php/rad/gewaltfreie-kommunikation

 

 

No Blame Approach

Ein erfolgreicher und gut durchzuführender Ansatz zur Mobbingintervention unter stärkerer Einbeziehung der Klasse/Gruppe

Termin: 13.4.2018, 9.00-17.00 Uhr

Ort: Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung (Raum 249)

Leitung:  Kerstin Bunte, Sherif Korodowou (Institut Impuls)

Kosten : 90,00 €

Anmeldung: Karin.Planz@kultus.hessen.de  oder Fortbildung.SSA.Weilburg@kultus.hessen.de

Weitere Informationen zur Fortbildung und Hinweise zur Anmeldung http://gud.bildung.hessen.de/Fortbildungen/Mob-Ueberblick.html

 

 

Streitschlichtung – Qualifizierung

Qualifizierung zur Ausbildung u. Begleitung von Schülerstreitschlichtungsgruppen- Kreative und praktische Methoden sind wesentliche Elemente des Seminars. Vermittelt werden theoretische Hintergründe und Modelle der Mediation und Schülerstreitschlichtung. Darüber wird Einzelberatung und Reflexion bei dem Aufbau und der Implementierung einer Schülerstreitschlichtungsgruppe angeboten. (sehr begrenzte Teilnehmer*innenzahl)

Leitung: Kerstin Bunte

Termine. 26.-27.4.2018, 28.-29.5.2018  und 15.10.2018, jeweils , 9.00-17.00 Uhr

Ort: Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung (Raum 249)

Kosten: 250,00 €

Anmeldung: Karin.Planz@kultus.hessen.de  oder Fortbildung.SSA.Weilburg@kultus.hessen.de

Weitere Informationen zur Fortbildung und Hinweise zur Anmeldung

http://gud.bildung.hessen.de/Fortbildungen/Med-Ueberblick.html

 

 

 „Gemeinsam Klasse werden“ -- Begleitung von Gruppenprozessen in Klassen der beruflichen Schulen 

Neu gebildete Klassen sind sowohl für die Lernenden als auch die Lehrkräfte eine Herausforderungen, denn keine Klasse ist von Anfang an eine Gemeinschaft, in der sich alle wohl fühlen und ein gemeinsames Ziel haben. Als Lehrkraft können Sie dem Prozess der Gruppenfindung abwartend gegenüberstehen oder aber Sie begleiten Ihre Klasse auf dem Weg zu einem konstruktiven Miteinander, indem Sie die Gruppendynamik in Ihrer Klasse erkennen und Übungen zur Teambildung in Ihrer Klasse initiieren. Dazu gehört auch die Reflexion der eigenen Haltung und Ihrer Rolle in diesem Prozess.

Leitung: Kerstin Bunte, Karin Planz

Termine: 5 Tage,  24. – 25.August2017 /  2.-3.11.2017  /  1.2.2018 in Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung

jeweils von 09:30 bis 17:00 Uhr

Kosten: 150,00 €

Anmeldung: Karin.Planz@kultus.hessen.de  oder Fortbildung.SSA.Weilburg@kultus.hessen.de

Weitere Informationen zur Fortbildung und Hinweise zur Anmeldung

http://gud.bildung.hessen.de/Fortbildungen/SoLe_Info_BS.html

 

 

Konflikte meistern: Systemisch – lösungsfokussiertes Gesprächstraining                                                             Konflikte zu meistern ist eine Herausforderung, die Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten fordert. Vor einem systemisch-lösungsorientierten Hintergrund geht es im Workshop darum das bisherige Können durch neue Handlungsoptionen zu erweitern und das vorhandene Repertoire mit weiterem „Handwerkszeug“ für die Gesprächsführung in der Klasse zu bereichern, um präventiv und deeskalierend zu handeln und den Konflikt gemeinsam zu entschärfen

Termine: 08.02.2018, von 9.00 -17.00 Uhr

 Ort: Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung (Raum 249)

 Leitung: Angelika Grubert

 Kosten: 50,00 €

Anmeldung: Carmen.Lenzer@Kultus.Hessen.de  

 

 

„im Tandem in die Inklusion“ - Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Förder- und Regelschullehrkräften

Die Umsetzung der inklusiven Beschulung stellt die beteiligten Lehrkräfte im Alltag vor große Herausforderungen. Es besteht ein hoher Abstimmungsbedarf, wer wie aus seiner Rolle heraus agiert und wie man die Unterrichtsgestaltung immer wieder auf die konkrete Situation der Klasse und des inkludierten Kindes oder Jugendlichen übertragen muss. Möglicherweise bemerkt man dann, dass man unterschiedliche Vorstellungen von Inklusion und von der jeweiligen Rolle als Lehrkraft hat oder dass auf der persönlichen Ebene Reibungen oder Befangenheiten entstehen.

Wir empfehlen, dass sich Tandems, die zusammenarbeiten, gemeinsam für die Planungswerkstatt anmelden.

Die Fortbildungsziele:

·         eine Orientierung und Sicherheit in der eigenen Rolle zu bekommen

·         Handlungsstrategien für die individuelle und persönliche Situation zu entwickeln

·         Strukturen der Zusammenarbeit  entwickeln und die Förderung von Klassengemeinschaft

Termin: 16.011.-17.11.2017, jeweils von 9.00 – 16.30 Uhr

Ort:  Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung (Raum 249)

Leitung: Stefan Zech

Kosten: 120,00 €

Anmeldung: Carmen.Lenzer@kultus.hessen.de

 

 

 „Mut tut gut“- Encouraging-Workshop nach dem Schoenaker-Konzept

Ermutigung ist für jeden Menschen unentbehrlich. Eine positiv ermutigende Art und wertschätzende Kommunikation des Pädagogen gehen wie ein Samenkorn direkt stärkend auf die Schüler/innen, Kollegen und Mitmenschen über. Ermutigung beinhaltet soziale Gleichwertigkeit. Menschen fühlen sich so angenommen wie sie sind, gesehen und verstanden – sie öffnen sich vertrauensvoll, entdecken ihre Potenziale und werden immer mutiger. Dies fördert ihre Mitarbeit und unterstützt das friedlich ermutigende Miteinander. 

Fortbildungsziele:

·    Selbstwertgefühl und Sicherheit im Auftreten

·    das Erkennen von Bedürfnissen und Vorbeugen von Burnout

·    eine bessere Verständigung in der Schule, Familie und unter  Freunden

Termin: 24.11.2017 und 01.12.2017, jeweils von 8.30 – 16.30 Uhr

Ort:  Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung (Raum 249)

Leitung: Angelika Mann

Kosten: 150,00 €

Anmeldung: Carmen.Lenzer@kultus.hessen.de

 

 

Elternarbeit in Schule (3 Module):

(Die Teilnahme an drei Modulen ist nicht verpflichtend, wird aber empfohlen!)

A Grenzen setzen in sozialen Institutionen

Vor dem Hintergrund der steigenden Zahl auffälliger Kinder, wissen die oftmals stark geforderten Pädagogen nicht weiter und es kommt immer häufiger zu erheblichen Schwierigkeiten damit, dem unerwünschten, nicht angemessenen, herausforderndem und dem nach Aufmerksamkeit ringenden Kind Grenzen zu setzen. Gleichzeitig wirkt sich das störende Verhalten des Kindes / Jugendlichen auf die Gesamtgruppe aus, welche unter den wiederkehrenden Eskalationen zunehmend leidet. Im Seminar beschäftigt man sich sowohl in theoretischer Hinsicht mit dieser Thematik, als auch praktisch hinsichtlich der von Teilnehmern mitgebrachten Fragen und Problemstellungen aus der Fachpraxis

Termin: 11.09.2017, von 9.00 – 16.00 Uhr

Ort:  Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung (Raum 249)

Leitung: Marion Milbradt

Kosten: 60,00 €

Anmeldung: Carmen.Lenzer@kultus.hessen.de

 

B Wie ein störungsfreier Unterricht gelingt

Neben dem eigentlichen Auftrag der Wissensvermittlung muss man sich im Unterricht  immer mehr mit dem Fehlverhalten und den Störungen einzelner Kinder und Jugendlicher auseinandersetzen. Das hat negative Folgen bezogen auf den eigentlichen Unterricht und die Vermittlung des geforderten Schulstoffes. Oftmals führen wiederholte Ermahnungen und Reglementierungen nicht dazu, dem störenden, aggressiven oder verweigernden Verhalten des Kindes/Jugendlichen erfolgreich zu begegnen. Die TeilnehmerInnen erlernen in drei Schritten, wie sie entgrenzte Kinder/Jugendliche in den Klassenrahmen holen und den Erziehungsrahmen neu gestalten können, um das ein störungsarmer Unterricht besser gelingt.

Termin: 04.12.2017, von 9.00 – 16.00 Uhr

Ort:  Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung (Raum 249)

Leitung: Marion Milbradt

Kosten: 60,00 € pro Modul

Anmeldung: Carmen.Lenzer@kultus.hessen.de

 

C Wie Elterngespräche gelingen

Im Schulalltag wird deutlich, welche Chancen, aber auch welche Herausforderungen die Elternarbeit mit sich bringt. Im Elterngespräch geht es oftmals darum, bestehende Probleme der Kinder und Jugendlichen anzusprechen und konstruktive Lösungen zu finden. Nicht selten kommt es vor, dass die Eltern abblocken und auf Konfrontationskurs gehen. Die Pädagogen lernen im Seminar Elterngespräche strukturiert zu führen und bestehende Konflikte konstruktiv zu lösen und zusammen mit den Eltern einen gemeinsamen Weg zu finden.

Termin: 05.03.2018, von 9.00 – 16.00 Uhr

Ort:  Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung (Raum 249)

Leitung: Marion Milbradt

Kosten: 60,00 € pro Modul

Anmeldung: Carmen.Lenzer@kultus.hessen.de  

 

 

Trauma verstehen und Trauma pädagogisches Handeln in der Schule

Für traumatisierte Kinder und Jugendliche hat Schule in den wenigsten Fällen genügend Haltekraft um erfolgreiche Schulkarrieren zu ermöglichen. Eine rasante Taktung durch Lehrer-, Raum- und Fächerwechsel, die Isolierung auf Fachinhalte und Wissensvermittlung, lassen traumatisierte Kinder und Jugendliche zu oft durch das Raster fallen.

·  Die Fortbildung will die Frage beantworten, welche Möglichkeiten in diesem funktionsorientierten Alltag bestehen, um das „unangemessene Verhalten traumatisierter Kinder und Jugendlicher“ zu verstehen.

·  Wie können konkrete und wirkungsvolle Handlungsoptionen – auf der Ebene des Systems Schule, im Klassenraum und zwischen Lehrer bzw. Fachkraft und traumatisiertem Kind – entwickelt werden und die Kinder im schulischen Kontext gesichert und stabilisiert werden?

Neben einem Einstieg in die Psychotraumatologie und Trauma Pädagogik werden Inhalte zu den Abläufen, Auswirkungen und Folgen bei Traumatisierung - um ein grundlegendes Trauma-Verstehen (im Kontext Schule) zu erlangen - vermittelt.

Termin: 15.12.2017 und 18.01.2018, jeweils von 09.00 - 17.00 Uhr

Ort:  Weilburg – Tagungsstätte in der Lehrerfortbildung (Raum 249)

Leitung: Holger Weithöner

Kosten: 120,00 €

Anmeldung: Carmen.Lenzer@kultus.hessen.de